Coworking

Coworking beschreibt das Arbeiten z.B. von digitalen Nomaden bzw. Freelancern in einer in der Regel offenen Bürofläche. Der Arbeitsplatz kann je nach Modell des Coworkinganbieters, der die Räumlichkeiten und den Internetzugang gegen Gebühr anbietet ein großer Gemeinschaftstische sein, abgetrennte Minibüros für kleinere Teams oder Einzelarbeitsplätze bzw. -zellen. Adhoc lassen sich zudem Meetingräume (z.T. mit Beamer) z.B. für Treffen mit externen Geschäftspartnern anmieten.

Zentrale Infrastruktur wie LAN-/WLAN-Zugänge, Drucker, Faxgeräte werden vom Anbieter des Coworkingspaces zur Verfügung gestellt. Häufig gibt es auch ein kleines Café, die für eine entspannte Atmosphäre sorgen.

Die Platzwahl an den Gemeinschaftsarbeitsplätzen ist in der Regel flexibel, d.h. man sucht sich je nach Verfügbarkeit einen freien Platz und richtet dort seinen Laptop ein. Beim Coworking existieren zahlreiche Mischmodell. So kann ein Teil der Bürofläche fest an Firmen vermietet sein, der andere Teil wird flexibel je nach Bedarf an Freelancer oder digitale Nomaden vermietet. Neben festen Monats-/Jahresgebühren existieren häufig auch Tages- bzw. Halbtagestickets oder Kontingentkarten.