Wir verwenden Cookies, um unsere Website und unseren Service zu optimieren.
Newsletter

Erfahre als erster, welche neuen Traumorte verfügbar sind.

Exklusives und Neues rund um Workation, Unterkünfte, CoWorking und Remote Arbeit.

Landing Page Header

Spanien

Wohin (Land/Region)
Anzahl Personen

Workation in Spanien: Tapas zum Feierabend

Wenn der Spanien-Urlaub immer viel zu kurz ist – dann ist es vielleicht eine gute Idee, das Homeoffice für einige Wochen oder sogar Monate in den sonnigen Süden zu verlegen. Auf der Iberischen Halbinsel, den Kanaren und Balearen weht immer ein Hauch des entspannten spanischen Lebensgefühls durch den “Arbeitsalltag”. Hier duftet der Tapetenwechsel nach sonnengereiften Orangen, schwerem Rotwein und Paella.

Viele gute Gründe für Workation in Spanien

Mit 3.000 Sonnenstunden pro Jahr gehört Spanien zu den sonnenreichsten Regionen Europas und das milde mediterrane Klima macht den Aufenthalt im Freien fast ganzjährig zu einem unbeschwerten Vergnügen. In vielen Regionen wie in Andalusien oder auf den Kanarischen Inseln können Remote Workers die Jacke getrost zu Hause lassen.

Zuerst steht jedoch eine wichtige Entscheidung an: Wie soll der Feierabend der Workation in Spanien aussehen: Soll es lieber direkt an Strand oder abends noch in die Stadt gehen? Sollen in der Freizeit eher Aktivitäten in der Natur oder kulturelle Highlights auf dem Programm stehen? In Spanien findet jeder Telearbeiter seinen Lieblingsplatz – entweder in einem urbanen Zentrum wie Madrid, Barcelona oder Valencia oder in ländlichen Regionen von besonderem landschaftlichen Reiz. Tapas, Oliven und Wein schmecken überall gleichermaßen gut!

Dabei erfreulich: Die Lebenshaltungskosten in Spanien liegen unter denen in Deutschland. Einkäufe, die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel und Dienstleistungen sind also etwas erschwinglicher.

Ein weiterer wichtiger Vorteil einer Workation in Spanien ist die hervorragende internationale Anbindung des Landes. Nicht nur innerhalb des Landes sind alle wichtigen Städte durch Hochgeschwindigkeitszüge optimal miteinander verbunden, auch gibt es erstklassige Flug- und Bahnverbindungen ins Ausland. Ebenso gut ausgebaut ist das Internet: Über 90 Prozent der Bevölkerung – übrigens auch auf dem Land – nutzt eine Breitbandverbindung und WLAN ist an vielen öffentlichen Plätzen und Institutionen kostenlos zugänglich.

Workation in Spanien – diese Regionen haben die Nase vorn!

Den besten Ort für eine Workation in Spanien zu finden, fällt oft nicht leicht. Fast alle beliebten Urlaubsregionen des Landes überzeugen durch Kultur, Gastronomie und Klima und beinahe alle Städte, Inseln und ländlichen Gebiete sind unkompliziert zu erreichen.

1. Barcelona – die erste Adresse für Workation in Spanien

Barcelona bietet nicht nur mit zahlreichen Coworking-Spaces und leistungsstarkem Internet ideale Bedingungen für Remote Working, auch unterstützt die Stadt mit einer zentrale Info-Stelle Interessierte bei der Organisation ihrer Workation in Barcelona. In Barcelona kann man während eines längeren Aufenthalts in aller Ruhe weltberühmte Sehenswürdigkeiten wie die Sagrada Familia, den Park Güell oder La Pedrera erkunden und am Strand relaxen. Hier trifft die Dynamik einer Großstadt auf den gemächlichen Rhythmus in den Altstadtgassen, hier leben Künstler und Designer den Geist Gaudís weiter und es werden Modetrends geboren.

2. Workation mit Insel-Feeling: Homeoffice auf den Kanaren

Auf den Kanarischen Inseln macht der “Ewige Frühling” das Arbeiten sehr angenehm. Jede der acht Inseln besitzt ihren ganz eigenen Charakter. Gemeinsam ist ihnen die Kombination aus attraktiven Stränden und einem Inselinneren, das zu Outdoor-Aktivitäten wie Wandern oder Radfahren einlädt.

Eine Workation auf Grand Canaria bietet zahlreiche Abwechslungen: Interessant sind unter anderem die Dünen bei Laspalomas, das canyonartige Hinterland, Vukankrater oder die traumhaften Strände.

Bei einer Workation auf Teneriffa bieten sich unter anderem ein Ausflug auf den Teide, den höchsten Berg Spaniens, oder eine Wanderung auf der kargen Vulkanroute an. Noch mehr Ruhe in der Natur breitet sich im Orotava-Tal aus. Für passionierte Wassersportler wie Segler oder Windsurfer musst es für Remote Working in Spanien ganz klar Fuerteventura sein.

3. Bilbao – das noch unbekannte Ziel für Workation in Spanien

Spätestens seit dem Bau des Guggenheim-Museums 1997 steht Bilbao im Baskenland für die aufregende Kombination aus Tradition und Avantgarde. Auch dank zahlreicher Restaurants im 700 Jahre alten historischen Zentrum zählt die Region überdurchschnittlich viele Michelin-Sterne pro Kopf. Für puren Genuss stehen auch die “Pintxos”, wie Tapas hier heißen. Für eine abwechslungsreiche Freizeitgestaltung sorgen die nahen Strände von Getxo oder die Mündung des Flusses Bilbao, wo bei schönem Wetter zahllose Ruderboote und Stand Up Paddler unterwegs sind.

4. Für Workation nach Mallorca – am besten in der Nebensaison

Die beliebte Baleareninsel Mallorca eignet sich vor allem in der Nebensaison sehr gut für Remote Working. Dann zeigt die Insel nur zwei Flugstunden von Deutschland entfernt ihre ruhige Seite und man kann an den sonst quirligen Stränden während der Mittagspause oder nach Feierabend ungestört neue Kraft tanken. Schöne Fincas auf Mallorca laden Firmen-Teams regelrecht ein, eine Workation dort zu veranstalten.

Eine Besichtigung der Sehenswürdigkeiten Palmas wie der Kathedrale La Seu oder des Castell Bellver ist dann ganz stressfrei möglich. Wer einen aktiven Ausgleich zur Arbeit am Laptop sucht, kann in der Nebensaison auf den nur wenig befahrenen Straßen mit dem Rennrad Kilometer sammeln oder durch das wildromantische Tramuntana-Gebirge wandern.

5. Workation in Andalusien: Mehr Sonne im Homeoffice geht nicht

Bei Remote Working in Andalusien kommt angesichts des sommerlichen Klimas sofort Urlaubslaune auf. Eine der Top-Destinationen für Telearbeiter in Südspanien ist Malaga: Das Projekt Malaga WorkBay erleichtert die Suche nach Coworking-Spaces und informiert für einen reibungslosen Start auch über alle erforderlichen Dokumente oder Afterwork-Aktivitäten. Langeweile wird sich in Malaga dank zahlreicher Museen, Sehenswürdigkeiten wie der Alcazaba und der Einkaufsstraße Calle Marqués de Larios ohnehin nicht einstellen. Ebenso mangelt es den anderen andalusischen Städten Sevilla, Granada oder Cordoba weder an Kultur noch an spanischem Lebensgefühl.

Regionen in Spanien entdecken

Vorschau
BarcelonaEntdecken
Vorschau
MallorcaEntdecken
Vorschau
TeneriffaEntdecken
Newsletter

Erfahre als erster, welche neuen Traumorte verfügbar sind.

Exklusives und Neues rund um Workation, Unterkünfte, CoWorking und Remote Arbeit.

*Workation.de ist in der Google-Suche nach dem Begriff "Workation" im Durchschnitt der letzten 18 Monate an Stelle eins der generischen Suchergebnisse gelistet.